Media

"So High" - out 23. Oct.
(Press release DE)

 

Mit "Stay" hat er im Sommer die Leute aufgeweckt. Jetzt schickt Chris Samuel mit "So High" den nächsten Hit an den Start.

 

Diese Sache mit den Beziehungen. Das mit dem Zusammenleben unter Menschen. Die Liebe. Nein, das alles ist manchmal einfach zu kompliziert. Wenn vermissen und verletzen näher zusammenliegen, als man sich das wünscht; wenn trotz allen Wandelns hoch oben auf Wolke sieben die Angst vor dem tiefen Fall erstarren lässt. Wenn das "So High"-Gefühl beflügelt und lähmt gleichzeitig. Die neue Single von Chris Samuel ist einer dieser Tracks, die das Leben nicht mit Kitsch und Zuckerguss ausstatten müssen – und die Hörerinnen und Hörer doch vom ersten Ton an zu fesseln vermögen.

 

Eingängig, mit viel Gefühl und einem unaufhaltsamen Vorwärtsdrang macht sich "So High" auf, sich immer tiefer in den Gehörgängen festzusetzen. Ein Track, mit dem Chris Samuel nahtlos dort anknüpft, wo er erst gerade im Sommer mit "Stay" angefangen hatte: Er serviert hohe Songwriterkunst mit einer Hookline, die Suchtpotenzial birgt, modernes Arrangement, das zum Mitsingen einlädt, getragen von einem Beat, der kaum einen regungslos verharren lassen wird.

Text: Marco Zysset

"Stay" - out 31. Juli
(Press release DE)

 

Songwriterkunst, die gute Laune verbreitet und die auf der Höhe der Zeit ist? Chris Samuel serviert solche mit einer ansteckenden Leichtigkeit. Seine Single "Stay" ist mehr Verheissung, als Wunsch. 

 

Zwei Dinge braucht ein Musiker, um Chancen auf Erfolg zu haben: Talent, zu performen, und ein feines Gespür für Melodien. Kommt noch gutes Aussehen dazu, dann ist die Sache eigentlich so gut wie geritzt. So gesehen stehen Chris Samuel die Tore für eine grosse Karriere weit offen. Geboren 1994 in den USA zog der Schweizerisch-Amerikanische Doppelbürger in früher Kindheit in die Schweiz, wo er in Burgdorf aufgewachsen ist – dort wo ländliches Emmental, pulsierendes Mittelland und patrizisches Bern aufeinander treffen. 

In diesem Schmelztiegel von Kultur und Historie fing Chris Samuel als Teenager an, Gitarre zu spielen. Es folgte die obligate Ochsentour durch Schüler- und andere Bands; er sammelte Live-Erfahrung und schärfte sein musikalisches Gespür und Profil. 

Doch wo andere in diesen lebens- und richtungsprägenden Jahren zwischen Schule, Ausbildung, Einstieg ins Berufsleben und vielleicht schon familiären Ambitionen die Musik bald nur noch als Ausgleich oder Ablenkung sehen, war für Chris Samuel immer klar: Er will mehr. "Logisch", denkt, wer seine neue Single "Stay" hört. "Er kann auch mehr."

Seit 2017 ist der Berner Songwriter deshalb solo unterwegs. Er konnte schon bekannte Festivals wie den Gurten, Stars of Sounds, PodRing oder die gigantische Fete des Vignerons bespielen und mit seinen Liedern über Liebe, Leben und Leidenschaft das Publikum verzaubern. Nun schickt sich der Absolvent der Gustav-Akademie in Fribourg an, mit seinem jüngsten Release einen nächsten Schritt auf seinem Karriereweg zu nehmen.

"Stay" ist eine dieser seltenen Nummern, die vom ersten Ton an Ohr, Hirn, Herz und Hüften in Beschlag nehmen. Hohe Songwiriterkunst mit einer Hookline, die Suchtpotenzial birgt, modernes Arrangement, das zum Mitsingen einlädt, getragen von einem Beat, der kaum einen regungslos verharren lassen wird: Auch wenn "Stay" den Wunsch besingt, dass das Gegenüber doch zurückkehren und bleiben möge, so ist der Song doch viel eher noch ein Versprechen des Künstlers. Der Song ist die Verheissung, dass mit Chris Samuel ein junger Mann am Start ist, der Grosses vor hat und dem tatsächlich auch Grosses offen steht.
 

Text: Marco Zysset